Unsere erste L-Dressur

Nachdem ich im Januar mein Reitabzeichen für die LK 5 bestanden hatte, sind Sandros und ich Anfang April unsere erste gemeinsame L-Dressur geritten.
Praktisch war, dass wir nirgends hinfahren mussten. Das Turnier fand bei uns am Hof statt 😄

Auf’m Abreiteplatz hatte ich ein super Gefühl. Der Aussengalopp war gut, er ließ sich wirklich gut versammeln, sogar das zurück holen aus dem Mittelgalopp in den versammelten Galopp klappte echt gut – das ist leider ein kleiner Knackpunkt von uns.
Ich wusste, dass wir die Prüfung nicht gewinnen würden, aber auf eine gute 6er Note hatte ich schon gehofft, wenn ich ehrlich bin. 😅

Kaum war ich in der Prüfungshalle ging auch schon das Pferd vor uns raus und die Tür wurde zugeschoben. Herr Hengst alleine in der Halle 😮 Wie konnte man nur? Er leidet doch so unter Verlustängsten. 😄 Das Geschrei war groß. Erstmal um Hilfe rufen. Vielleicht kommt ja jemand und rettet ihn.
Kurz außen rum getrabt und OH GOTT! Was ist das denn? Da hat sich doch tatsächlich jemand erlaubt, in SEINER Halle die Bande zu dekorieren. Erstmal aufregen! Und wieso kommt Musik aus dieser komischen Box auf der Bande? Skandalös!

Ende vom Lied… Ich war die gesamte Aufgabe über Beifahrer. Bin aber zu Ende geritten und habe dann die Hand gehoben, also auf eine Wertnote verzichtet. Naja…

Am nächsten Tag stand dann noch eine Dressurreiter-L an. Ich Fuchs bin aber erst in die Halle gegangen, als das Pferd vor uns schon draußen war. Wenn Herr Hengst in eine Halle kommt, wo von Anfang an keiner drin ist, ist’s nicht schlimm. Aber WEHE, es geht jemand raus, wenn er rein kommt… 🙄
Die Bande war auch nicht mehr so gruselig, hat man sich ja am Vortag genügend drüber aufgeregt.
Wir wurden auch in dieser Prüfung nicht platziert, aber ich hatte ein besseres Gefühl. Am Ende bekamen wir eine 6,2.
Er hatte sich leider hin und wieder etwas rausgehoben oder stark gemacht, da er leider doch ein wenig unter Spannung stand… Aber wir haben alles gezeigt, was verlangt wurde. 🙂

Hach, trotzdem etwas ärgerlich. Wenn man doch weiß, dass im Training meist alles klappt. Naja, eine Platzierung gab es an dem Wochenende aber trotzdem. Und zwar in der Dressurreiter-A mit 7,2! 🙂

Ab nächster Saison möchte ich nur noch hin und wieder mal eine Dressurreiter-A gehen. Ich möchte den Fokus eher auf die L-Prüfungen legen. Auch weil Sandros in den höheren Klassen einfach besser zeigen kann, was in ihm steckt. Und Abteilung ist nicht so unser Ding… Da rennt Herr Hengst einfach gern hinterher… 😦
Wir werden jetzt fleißig weiter trainieren, damit ich irgendwann 3 L-Platzierungen zusammen habe, dadurch dann LK 4 bekomme und damit auf Kandare starten darf. Sandros läuft auf Kandare einfach viel zufriedener 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s