Unser erster L-Sieg | 2. Turnier der Saison

Am 12.08 sind wir dann also los zum 2. Turnier in dieser Saison. Genannt hatte ich eine Dressurreiter-L (RL2) und eine L-Dressur auf Trense (L4).

Wenn ich ehrlich bin, lag mir die RL2 viel besser als die L4. Daher habe ich auch mit keiner Platzierung in der Trensen-L gerechnet. 🙈

Zuerst ging es dann mit der Reiter-L (RL2) los. Dort bekamen wir eine 6,2. (Genau wie in unserer ersten Dressurreiter-L im April!🤔) Ist okay, aber auch nicht grandios. Obwohl… Wenn man bedenkt, dass die Noten teilweise bis 4,0 (!!!😱) runtergingen, waren wir mit 6,2 sogar noch gut dabei 😋
Für eine Platzierung reichte es allerdings nicht. Sandros kann ich die Schuld nicht in die Schuhe schieben, es lag ganz allein an mir! Wäre ich besser geritten, hätte es auch eine bessere Note gegeben. Frauchen wieder…. 😅🤣
Ich bin VIEL zu vorsichtig geritten. Saß einfach nur drauf und habe nichts gemacht. Und das ist der Fehler gewesen… Sandros ist definitiv kein Pferd, wo man sich nur drauf setzt und lächelt!
Er hat mich in der Prüfung komplett verhungern lassen 🤦🏻‍♀️

Na gut, nach der Reiter-L kamen dann die Selbstzweifel…. 😫 Die L-Dressur, die gefürchtete L4, stand direkt im Anschluss an. Nach einer kurzen Pause voller Zweifel, ein paar Tränchen und „scheiße, ich schaffe das nicht!“ hatte ich mich eigentlich dazu entschlossen, die L-Dressur nicht zu reiten. Ich hatte kurz vorher auch noch die anderen Reiter auf dem Abreiteplatz beobachtet und für mich stand fest „Du hast keine Chance!“ Das war der Fehler! – Tschüss Selbstbewusstsein! 🤦🏻‍♀️

Das Problem für mich war der Galopp. Gefühlt 6 Stunden NUR Galopp. Durchgehend! Angaloppieren – ganze Bahn, einfacher Wechsel zum Außengalopp und aus dem Zirkel wechseln, anschließend direkt Mittelgalopp und wieder aus dem Zirkel wechseln ohne Galoppwechsel. Eigentlich kann Sandros mit seinem Galopp immer punkten. Aber bei so einer langen Galopptour fällt er mir gerne auseinander, kommt ins rennen, die Versammlung und Anlehnung geht verloren und ich verhaue die einfachen Wechsel 😓😪

Mein Mann und meine Freundin hatten, während ich mein Selbstbewusstsein komplett verloren hatte, gut auf mich eingeredet. Nach „Ihr könnt das doch“ und „Zeig denen doch, dass ihr besser seid!“ war die Hälfte meines Selbstbewusstseins dann doch wieder da und die Tränen getrocknet! Gut, dann reite ich die L einfach. Was habe ich zu verlieren? 😅
Und da war sie! Diese „Mir egal wie die anderen reiten! Ich schaffe das!“-Einstellung.
Und auf einmal bin ich GERITTEN und saß nicht, wie zuvor in der Reiter-L, einfach nur schön drauf.

Ein früherer Reitlehrer meinte mal zu mir: „Du musst einreiten als wäre schon klar, dass DU der Sieger bist!“ und genau das tat ich dann. Ich bin einfach mal auf Risiko geritten. Und das war definitiv richtig!

Als es in der Prüfung dann hieß: Außengalopp und aus dem Zirkel wechseln kam er mir tatsächlich etwas ins rennen. Aber das war noch akzeptabel! „Alles gut!“ Dachte ich mir. Einfach weiter reiten. Der letzte einfache Wechsel war leider über Trab, weil ich ihn vorher nicht ganz so gut gepackt bekommen habe. Egal! Zügel aus der Hand kauen lassen im Galopp, danach noch einmal Mitteltrab und halten bei G. Fertig!

Und jetzt kommt der Perfektionist in mir wieder hervor…. 😅 Insgesamt hätte ich alles noch versammelter reiten können. Aber es war eine L-Dressur. Da heißt es BEGINNENDE Versammlung. Also alles tutti 😊 Ein paar Patzer hatte ich, ja. Aber die anderen Reiter hatten anscheinend noch ein paar Patzer mehr und der mit den wenigstens Patzern gewinnt 😂

Und als es nach unserem Ritt dann hieß: „… und damit geht Sandros in Führung!“ flossen die Tränen. Ich war so erleichtert, dass mein „forscheres“ reiten in der Prüfung belohnt wurde. Das hat mir gezeigt, dass das wirklich richtig war! Schön draufsitzen und lächeln bringt bei Sandros einfach nichts. Bei ihm muss man schon REITEN! 🙈

Nach uns kamen noch ein paar Starter, aber keiner ging drüber. Und als alle durch waren flossen direkt wieder die Tränen. Unsere ERSTE L-Platzierung. Und dann direkt ein Sieg! Wahnsinn 😊

„Du musst einreiten als wäre schon klar, dass DU der Sieger bist!“ – Merkt euch das! Mir hat es definitiv geholfen und ich werde ab jetzt ganz anders in die Prüfungen einreiten 😊😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s